Startseite    > Produkte    > Anwendungsgebiete    > Farben- und Lack-Industrie    > Säuren und Laugen    > Säuren    > Organische Säuren

Organische Säuren

Als Organische Säuren bezeichnet man organische chemische Verbindungen, mit einer funktionellen Gruppe, die mit Wasser oder anderen protonierbaren Lösungsmitteln eine Gleichgewichtsreaktion eingeht. Dabei entsteht im Fall von Wasser das Oxoniumion H3O+, das die Lösung sauerwerden lässt, während die Säure ein Proton an das Lösungsmittel Wasser abgibt.

Meist wird der Begriff Organische Säure mit Carbonsäure gleichgesetzt, es gibt jedoch auch organische Säuren, die keine Carboxygruppe tragen. Als Maß für die Säurestärke gilt die Säurekonstante (bzw. der pKs-Wert) eines Stoffes. Diese Werte geben an, inwieweit eine Säure bei der Gleichgewichtsreaktion mit Wasser protolysiert. Dabei gilt: je kleiner der pKs-Wert ist, desto größer ist die Säurestärke des Stoffes.

Produktkatalog

A B C D E F G H I
J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 1
2 3 4 5 6 7 8 9 0
  • Partner
  • Partner
  • Partner
Diese Browser-Version wird von dieser Website nicht unterstützt. Sie setzen als Browser den Internet Explorer in einer veralteten Version ein. Bitte aktualisieren Sie umgehend Ihren Browser auf eine aktuelle Version oder verwenden Sie eine andere Browser-Software.